AfD: Freiräume für Familien schaffen!

Für die AfD in Sachsen hat FAMILIE Priorität vor allen anderen gesellschaftlichen Kriterien. Darum beginnt  ihr Wahlprogramm  mit dem Blick auf die Familie als der Keimzelle der Gesellschaft. Während Familienministerin Schwesig das Familienmodell der ehemaligen DDR zugunsten des Arbeitsmarktes beibehalten will, möchte umgekehrt die AfD in Sachsen dieses Modell endgültig überwinden. Hören und urteilen Sie selbst:

http://afdsachsen.de/download/programm/mp3/01%20familie.mp3

 

Ein Gedanke zu “AfD: Freiräume für Familien schaffen!

  1. Das hört sich alles ganz wunderbar an, und man kann alles unterschreiben. Endlich mal eine Partei, die die ideologisch geprägte Familienzerstörung sämtlicher Altparteien überwindet und neu denkt!
    Ich sehe nur ein Problem: es wird immer nur gefordert, aber mit keiner Silbe erwähnt, wo die dafür nötigen Mittel herkommen sollen. Um glaubwürdig zu sein (und das würde den Wahlerfolg erhöhen) müsste auch ehrlich gesagt werden, woher man die Gelder nehmen will, um Steuern und Sozialbeiträge für Familien zu senken. Dass das in der Praxis nur durch Erhöhung der Beiträge für Kinderlose gehen kann, wagt aus Angst vor dem kinderlosen Wähler wohl niemand zu sagen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>