VATER UNSER ? Das schamlose Projekt des Helmut Kentler

Unter dem Titel  VATER UNSER  bringt der SPIEGEL 1/2018 die tragischen Berichte zweier Männer, die in ihrer Kindheit vom Berliner Jugendamt wissentlich in die Obhut eines pädophilen „Pflegevaters“ gegeben wurden. Von diesem regelmäßig missbraucht schildern sie ihre Qualen und das Versagen der Ämter, die im Auftrag des Hannoveraner Professors für Sozialpädagogik und Beiratsmitglieds der „Deutschen Studien-und Arbeitsgemeinschaft Pädophilie“ Helmut Kentler dessen skandalöses „Projekt“ umsetzten. Pädophile Pflegeväter sollten Sex als Gegenleistung für ihren Einsatz erwarten dürfen.

Der Berliner Senat und die zuständigen Behörden „mauern“ bis heute, wenn es um die Aufarbeitung  a l l e r  einschlägigen Verbrechen zwischen 1968 und 1990 geht.

https://magazin.spiegel.de/SP/2018/1/155021479/index.html?utm_source=spon&utm_campaign=centerpage

Prof. Dr. Uwe Sielert und Frau Prof. Dr. Elisabeth Tuider führen heute das Erbe von Helmut Kentler fort, indem sie fordern: „Sexuelle Bildung von Anfang an! Sexualität und Sexualerziehung im Bildungsauftrag von Kindertagesstätten“.

Heute werden männliche Adoptivkinder fraglos in schwule „Ehen“ vermittelt.

Ein Gedanke zu „VATER UNSER ? Das schamlose Projekt des Helmut Kentler

  1. Liebe Frau Fischer,
    alles Gute im neuen Jahr und mit Freude stelle ich fest,nach 7 Jahren wird auch das Schweigen der Gerechtigkeit zur Offenbarung für „Partizipation 2020“.
    Wir können davon ausgehen, dass jede Ungerechtigkeit seine gerechte Strafe vor Gott finden wird.
    Wir handeln und mahnen,Gott aber wirkt seit 3000 Jahren.Damit sind biopsychosoziale Störfelder der Gerechtigkeit Gottes unterworfen und kein Mensch wird die biblische Weisheit unterbrechen können. Besonders wenn es um Kinder in der sexualerziehung geht. Die Grundrechte der Kinder werden in Zukunft mehr Beachtung-trotz Gegenwind- finden.Menschliche weisheit hat kein Fundament und steht in der o.g. Angelegenheit vor einem Abgrund der verursacher, denn der Tod ist uns gewiss. Und was dann?
    Gottes Mühlen mahlen langsam und sie mahlen in der göttlichen Ordnung perfekt.
    Micha 6,8 gilt heute noch oder wir brauchen keinen großen Glauben, sondern Glauben an einen großen Gott! (Hudson Taylor) der heute noch wirken kann…..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.