Unterschriftenaktion

Wir fordern, dass der Gesetzgeber die Sozialversicherungen (Renten-, Pflege- und Krankenversicherung) familiengerecht gestaltet, so wie es das
Bundesverfassungs- gericht gefordert hat. Dazu muss die Kindererziehung als gleichwertige Beitragsleistung zu den Geldbeiträgen anerkannt werden. Mindestens das
steuerliche Existenzminimum ist bei den Beiträgen zu berücksichtigen.
Bitte beteiligen Sie sich bei www.aktionsbuendnis-familie.de!
Mit jeder Unterschrift erhöhen wir den Druck.
Sie können diese Kampagne auch als e-mail an Freunde und Verwandte weitersenden.
Das Ergebnis der Kampagne (ohne Veröffentlichung der Namen der Unterzeichner) wird der Öffentlichkeit vorgestellt – um den Parteien zu zeigen: Familien sind nicht länger bereit, Ungerechtigkeiten hinzunehmen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>