VATER UNSER ? Das schamlose Projekt des Helmut Kentler

Unter dem Titel  VATER UNSER  bringt der SPIEGEL 1/2018 die tragischen Berichte zweier Männer, die in ihrer Kindheit vom Berliner Jugendamt wissentlich in die Obhut eines pädophilen „Pflegevaters“ gegeben wurden. Von diesem regelmäßig missbraucht schildern sie ihre Qualen und das Versagen der Ämter, die im Auftrag des Hannoveraner Professors für Sozialpädagogik und Beiratsmitglieds der „Deutschen Studien-und Arbeitsgemeinschaft Pädophilie“ Helmut Kentler dessen skandalöses „Projekt“ umsetzten. Pädophile Pflegeväter sollten Sex als Gegenleistung für ihren Einsatz erwarten dürfen.

Der Berliner Senat und die zuständigen Behörden „mauern“ bis heute, wenn es um die Aufarbeitung  a l l e r  einschlägigen Verbrechen zwischen 1968 und 1990 geht.

https://magazin.spiegel.de/SP/2018/1/155021479/index.html?utm_source=spon&utm_campaign=centerpage

Prof. Dr. Uwe Sielert und Frau Prof. Dr. Elisabeth Tuider führen heute das Erbe von Helmut Kentler fort, indem sie fordern: „Sexuelle Bildung von Anfang an! Sexualität und Sexualerziehung im Bildungsauftrag von Kindertagesstätten“.

Heute werden männliche Adoptivkinder fraglos in schwule „Ehen“ vermittelt.

Evolutionsbiologe wettert gegen die Homo-Ehe

Professor Ulrich Kutschera sorgt mit provokanten Äußerungen zur Homo-Ehe für Empörung. In einem Interview hat er homosexuelle Paare griffig als „sterile Erotik-Duos ohne Reproduktionspotenzial“ bezeichnet.

http://www.kath.net/news/60177

 

Solche Ehen zu privilegieren, sei ungerecht, so der Kasseler Biologie-Professor, da deren Rente von Kindern heterosexueller Paare finanziert werde. Sollte man homosexuellen Paaren das Adoptionsrecht gewähren, sehe er „staatlich geförderte Pädophilie und Kindesmissbrauch auf uns zukommen.“

https://www.hna.de/kassel/kritik-an-homo-ehe-uni-kassel-prueft-schritte-gegen-professor-8497667.html

Lesen Sie auch das Interview mit Dr. Albert Wunsch zur Rechtfertigung von Herrn Prof. U. Kutschera auf WERTEWANDEL:

 

http://www.wertewandelblog.de/staatlich-gefoerderte-paedophilie-ein-interview-mit-dr-a-wunsch/