Ehegattensplitting passt nicht mehr in unsere Gesellschaft …

… meint die SPD in ihrem neuen Familienpapier. Guido Bohsen von der Süddeutschen Zeitung definiert , blank jeder steuerrechtlichen Kenntnis, das Ehegattensplitting als große Subvention für die deutsche Mittelschicht. Er empfiehlt der SPD, das ES heimlich, still und leise, ohne dass man vorher darüber spricht, abzuschaffen!

http://www.freiewelt.net/nachricht/spd-moechte-familien-statt-ehegattenshysplitting-10064039

und

http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/steuerpolitik-das-kalkuel-der-ehe-1.2698979

 

Heterosexualität, Generativität und Kernfamilie soll “entnaturalisiert” werden

Die Süddeutsche Zeitung klärt auf, dass unter “Akzeptanz von sexueller Vielfalt” die rücksichtslose Zwangsbeglückung von jugendlichen Schülern zu verstehen ist. Christian Weber verfasste für das SZ-Feuilleton vom 24. April 2014 folgenden vielsagenden Artikel:

http://www.familien-schutz.de/wp-content/uploads/2014/05/SZ-24.04.2014.pdf

Nun verstehen Sie, liebe Nutzer, wogegen folgende Grußworte bei der DEMO  für ALLE im VIDEO vom 28. 06. 2014 in Stuttgart Front machen. Es geht um den Schutz der Kinder und um das Elternrecht nach Art. 6 GG.

http://gloria.tv/?media=630248